Hab ich den Markt und die Straßen noch nie so leer doch gesehen

Ruhland, Pfarrhaus und Gemeindehaus
Ruhland, Pfarrhaus und Gemeindehaus, in wohltuend dezenten Farben

Ruhland, Kirchplatz
Ruhland, Kirchplatz
Ruhland, weißes Fachwerkhaus mit Anbau
Ruhland, weißes Fachwerkhaus mit Anbau
Eckhaus am Markt
Eckhaus am Markt
Ruhland, Markt
Wo sind die Menschen, die Fahrräder, wo das beliebte Büdchen „Korea-Tempel“? Die Autos haben viel Platz.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

5 Antworten auf „Hab ich den Markt und die Straßen noch nie so leer doch gesehen“

  1. das problem ganz vieler ostdeutscher (wahrscheinlich auch west- da komm ich bloss seltener hin) kleinstädte – so erlebt u.a. in strehla, elstra, luckau,doberlug, nur im erzgebirge ist es lebendiger…

      1. das ändert normalerweise nicht viel – vllt. ist ja tatsächlich an einem tag markt – dann evtl. – aber sonst? alles hockt zu hause und betrachtet fremde fussgänger scheel hinter den gardinen hervor 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*